Bei den Mentor-Treffen gibt es immer wieder spannende Vorträge zu relevanten Themen. Hier findet ihr die Zusammenfassungen:

Leseflüssigkeit fördern durch dialogisches Lesen

Mentorentreffen im November 2018

Die Kommunikation über das Gelesene ist ein wesentlicher Teil, wenn es darum geht, zu verstehen. Was man noch alles tun kann, um die Leseflüssigkeit zu verbessern, berichtete uns Dr. Marita Pabst-Weinschenk. Vielen Dank für den interessanten Vortrag.

Hier geht es zum entsprechenden PDF-Dokument.

 


Input »Das Gehirn ist so, wie man es braucht«, Mentorentreffen, Nov. 2017

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

Dass dies eine Binsenweisheit ist, hat die Gehirnforschung unlängst bewiesen. Was die Plastizität des Gehirns, gekoppelte Netzwerke und Emotionen mit unserer Mentor-Stunde zu tun haben, könnt ihr hier nachlesen.
Was Hänschen nicht lernt


Input »Körperübungen gegen Herzklopfen«, Mentortreffen, November 2016

Nur Mut!

Warum sind Kinder ängstlich? Wie kann man Angst vorbeugen? Hier findet ihr einfache Tipps, die sich in den Alltag einbauen lassen, und mit denen sich Gelassenheit und Mut trainieren lassen. Nur Mut


Studie mit leseschwachen Schülern

Durch das simultane Lesen zu Hörbüchern ließen sich beeindruckende Erfolge feststellen. Vorzulesen, während da Kind gleichzeitig mitliest, ist sicher eine Variante, die sich gut in der Mentor-Stunde anwenden lässt.
Neue Methode revolutioniert das Lesen lernen


Input »Motivation in der Mentor-Stunde«, Mentortreffen, Mai 2016


Motivation zu etwas hin

Ihr habt uns viele Ideen zugesendet, die wir mit Begeisterung gelesen haben. Beim Mentor-Treffen hat Carmen uns einige dieser Ideen vorgestellt und wir haben sie gemeinsam diskutiert. Hier findet ihr die Zusammenfassung:
Motivation in der Mentor-Stunde


Input: »Gründe zur Flucht«

Zuflucht gesucht (ARD Mediathek)

Warum fliehen Menschen aus ihrem Land und wie mag es wohl sein, in einem fremden Land Zuflucht suchen zu müssen? Diese fünf kleinen Filme versuchen eine kindgerechte Erklärung. Zuflucht gesucht


Input »Materialien für die Mentor-Stunde«, Dezember 2015



Lesen mit Flüchtlingskindern

Der Bundesverband hat Materialien zur sprachlichen Förderung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien zusammengestellt, die ihr euch hier herunterladen könnt. Mentor Qualifizierungsunterlagen Flüchtlinge


Input »Vielfalt in Kinderbüchern«, Mentortreffen, November 2015

Bilder im Kopf 

Aynur Tönjes von der Diakonie Düsseldorf sprach mit uns über Diskriminierung in Kinderbüchern. Manches Mal ist diese gar nicht so offensichtlich. Ein genauer Blick lohnt sich also. Anbei die Zusammenfassung des Vortrags: Bilder im Kopf


Input »Legasthenie und LRS«, Mentortreffen, Februar 2015

Buchstaben wechsel dich

Was kann man als Mentor tun, wenn das Mentor-Kind LRS (Lese- und Rechtschreibstörung) oder Legasthenie hat? Was ist das überhaupt? Diese und weitere Fragen beantwortete uns Herr Ehling vom Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS).

Legasthenie und LSR

 


Input »Konzentration und Stillemomente«, Mentortreffen, November 2014

Kinder entspannt euch

Einige unserer Mentor-Kinder finden schwer zu Ruhe und Konzentration. Wir haben uns dem Thema angenommen und einige Übungen zusammengestellt, mit denen man Entspannung und Konzentration in der Mentor-Stunde fördern kann. Kinder entspannt euch


Input »Wie lernen Kinder lesen?«, Mentortreffen, November 2013

Lesen durch Schreiben

Sigrid Hirsch, selbst Mentorin und ehemalige Grund- und Hauptschullehrerin gab uns einen Einblick in die gängige Methode des Lesenlernens. Wir haben den Vortrag und die anschließende Diskussion zusammengefasst. Vielen Dank Sigrid! Wie lernen Kinder heute lesen?


Input »Gemeinsamkeiten und Unterschiede«, Mentortreffen, Mai 2013

Türken in Deutschland

Die beiden Mentoren Merve und Ercan waren an diesem Abend »die Türken unseres Vertrauens« und wir danken ihnen sehr für die Einblicke, die sie uns geben konnten. Hier die Zusammenfassung: Türken in Deutschland


Input »Regeln und Grenzen«, Mentortreffen, Februar 2013

Wo fängt der Spaß an, wo hört er auf?

Vielen Dank an Christine Urfey, die uns einige Denkanstöße zum Thema »Regeln vereinbaren und Grenzen kennen« geben konnte. Wer möchte, kann hier noch mal nachlesen. Regeln und Grenzen


Input »Motivation«, Mentortreffen, November 2012

Kinder werden als Riesen geboren

Vielen Dank für den schönen und motivierenden Vortrag von Carmen Poller zum Thema Motivation. Hier ist die Zusammenfassung. Viel Spaß damit!
Kinder werden als Riesen geboren


Input »Warum vorlesen?« Mentortreffen, Februar 2012

Wer nicht lesen will, muss hören

Wir haben uns sehr über den Austausch gefreut! Wer nicht dabeisein konnte oder nochmal nachlesen will, findet hier ein Pdf zum download:
Wer nicht lesen will, muss hören


Input »spannend vorlesen«, Mentortreffen, Dezember 2011

Wie lese ich spannend vor?

Wie lese ich spannend vor? Vielen Dank an Katrin von Chamier (Sprecherin und Schauspielerin) für den interessanten Vortrag. Eine Zusammenfassung, auch der anschließenden Diskussion, findet ihr hier:
Wie lese ich spannend vor